Stand in for Europe!


Vor 100 Jahren war Europa, war die Welt noch im ersten Weltkrieg (28.07.1914 – 11.11.1918). In der Mitte von Europa! Die Bilder von damals scheinen längst vergessen. 

 Das Worte Krieg, Konflikt, Ausgrenzung, Mauern bauen sprechen erstaunlich viele Politiker erstaunlich leicht aus. Das angeblich Trennende wird zu oft dem Verbindenden vorangestellt. Ohne Europa, ohne der EU ginge es uns nicht so gut wie heute. Die Chancen im Europa von heute sind weit grösser als die Risiken.

Ein Auszug aus der Rede von Bundespräsident Richard von Weizsäcker zum 40. Jahrestag der Beendigung des II. Welt-Krieges in Europa.

„Die Bitte an die jungen Menschen lautet:
Lassen Sie sich nicht hineintreiben in Feindschaft und Haß
gegen andere Menschen,
gegen Russen oder Amerikaner,
gegen Juden oder gegen Türken,
gegen Alternative oder gegen Konservative,
gegen Schwarz oder gegen Weiß.
Lernen Sie, miteinander zu leben, nicht gegeneinander.
Lassen Sie auch uns als demokratisch gewählte Politiker dies immer wieder beherzigen und ein Beispiel geben.
Ehren wir die Freiheit.
Arbeiten wir für den Frieden.
Halten wir uns an das Recht.
Dienen wir unseren inneren Maßstäben der Gerechtigkeit.“


100 years ago Europe, the world was still in World War I (28.07.1914 – 11.11.1918).In the center of Europe!  The pictures of those days seem long forgotten.  Surprisingly many politicians pronounce the words war, conflict, build walls, exclusion surprisingly easily. In all countries! The alleged divisive is too often preceded by the unifying. Without Europe, without the EU, we would not be as well as we are and do today. The opportunities in Europe today are far greater than the risks.

An excerpt from the speech of Federal President Richard von Weizsäcker for the 40th anniversary of the end of the WW II in Europe:

„The request to the young people is:
Don’t let yourself be driven into enmity and hatred
against other people,
against Russians or Americans,
against Jews or Turks,
against alternatives or against conservatives,
against black or against white.
Learn to live together, not against each other.
Let us, as democratically elected politicians, take this to heart time and again and set an example.
Let’s honor freedom.
Let’s work for peace.
Let us abide by the law.
Let us serve our inner standards of justice.“


Stand in for Europe!

!AYCON ⎜Ulvi I. AYDIN ⎜www.aycon.biz  


Vorheriger Artikel

Nächster Artikel