2 Minuten

Krisenzeiten sind immer Entscheidungszeiten!

Wissen + Annahme = Entscheidung

Krisenzeiten sind immer auch Entscheidungszeiten.

Selbst, wenn ein Manager nicht alle Fakten hat. Selbst wenn ein Manager nicht über alles Wissen zu einer soliden, zu einer klugen Entscheidung verfügt. Selbst dann muss in Krisen entscheiden werden.

Management bedeutet – besonders in Krisen – mit 80% Information eine 100% Entscheidung zu treffen. Das, was ein Manager nicht weiss, wo ihm keine Fakten vorliegen – das, diese 20% muss er oder sie mit Annahmen füllen. Das müssen übrigens alle klugen Entscheider machen. Unfallchirurgen, Piloten, Manager, usw. Das, was ich nicht weiss, das muss ich mit einer klugen Annahme füllen.

Annahmen sind Erwartungen, die Fähigkeit „um die Ecke zu schauen und über den Horizont hinaus“. Annahme ist auch die Fähigkeit, in das Gelingen verliebt zu sein. Nicht in das Scheitern!

Kluge Manager können – und müssen – mit 80% Information in der Lage sein, eine 100% Einscheidung zu treffen.

Wie viel Information brauchen Sie, um eine Entscheidung zu treffen? 60 % ? – 70 % ? – 80% ? – 90 % ? – 100 % – 120 % ?

Kluge Manager haben Erfahrung, Intuition, gescheite Leute, die sie fragen. Und – kluge, echte Manager haben keine Angst vor Entscheidungen. Keine Angst vor dem Scheitern zu haben ist mehr als Management. Das ist Unternehmertum.

Schlechte Manager wollen 120% Information haben, um möglicherweise, eine 80% „Vielleicht-Entscheidung“ zu treffen. Schlechte Manager sind nicht „Triage-Fähig“.

Diese Entscheidungs-Kraft, diese Fähigkeit und die Bereitschaft selbst bei nur 80% Information eine 100% Entscheidung zu treffen: DAS macht gescheite Manager aus. Und bei einer Fehlentscheidung machen ihm / ihr die Gesellschafter und der Aufsichtsrat keinen Vorwurf.

Wissen + Annahme = Entscheidung

Mitarbeiter respektieren kluge Manager, auch wenn die eine oder andere Entscheidung „daneben geht“. Sie folgen ihnen.


Annahmen-Szenarien erarbeiten! www.aycon.biz 

Du hast Fragen und wünscht meine Unterstützung?