4 Minuten

Der Brexit ist auch ein Stück aus dem Leben!

Der Brexit ist auch ein Stück aus dem (Berufs-)Leben!

Mit dem Brexit ist es wie aus dem und im richtigen Leben. Wenn es nicht mehr zusammenpasst, wenn Du nicht mehr magst, wenn Du einen inneren Widerstand spürst – dann musst Du halt gehen. Wenn Du keine Lust, keinen „Bock“, kein Interesse (mehr) hast, einen Beitrag zum großen Gesamten beizutragen – wenn Du den Sinn Deines Einsatzes nicht mehr siehst: dann nix wie raus!
 Dann musst Du Deinen Partner, Deine Organisation, Dein Unternehmen verlassen!

Das ist auch richtig so! Insofern ist das, was die Brexiteers gemacht haben absolut konsequent!

Die EU war in ihrer Entstehung immer eine Werte-Gemeinschaft. Eine Organisation für den Frieden – nach Jahrhunderten des Kriegs untereinander und miteinander.

Eine WERTE-GEMEINSCHAFT!

Wenn Du die Werte nicht mehr teilst – oder noch nie geteilt hast – dann musst du halt raus.

Eine Werte-Gemeinschaft funktioniert nur, wenn Du die Werte teilst. Wenn Du nur die monetären Vorteile siehst, wenn Du nur geil bist auf „Kohle“, „Zaster“, „Penunse“, „Schotter“ – dann – ja dann geht das nicht oder nur eine Weile oberflächlich.

So ist es auch in Unternehmen – bei Deinem Arbeitgeber.

Ich kenne leider einige, die eingesperrt sind in Ihrer Job-Gefangenschaft und nur bleiben wegen der „Kohle“ – wegen der scheinbaren Sicherheit – Unkündbarkeit.

Wenn Du die Werte Deines Unternehmens nicht teilst, nicht mitträgst, wenn Du in diese Werte-Gemeinschaft keinen Beitrag leisten willst – ja dann musst Du halt gehen. Dann musst Du dich aus Deiner selbstgewählten Gefangenschaft befreien. Der Schlüssel ist ja in Deiner Hand.

In einem WIWO Interview vor einigen Jahren sagte mal der noch-CEO von SIEMENS Joe Kaeser auf die massive Kritik zum Umbau von SIEMENS: „Siemens ist kein Gefängnis. Man kann und darf gehen.“ Der Satz war damals schon richtig und ist es heute noch. Er war auch sehr kontrovers. Im Kern aber war er richtig.

Schlüssig & konsequent!

Also: UK ist mit dem BREXIT an sich vollkommen schlüssig und konsequent in der Ableitung der eigenen Haltung. Schon Magret Thatcher ging’s damals primär um den „Schotter“. Ich habe immer noch im Ohr die Nachrichten von ihr von damals: „I want my money back!“ in Ihrem Statement vom 29. November 1979. Sehr schlitzohrig hatte sie einen „Quengelrabatt“ für UK „rausgeschlagen“. Sehr lesenswerter SPIEGEL Artikel von Thomas Birkner!

Ableitung für Unternehmen:

Nimm nur Leute in Dein Unternehmen, die Deine Werte teilen. Deren eigenen Werte eine hohe Übereinstimmung mit Deinen Unternehmenswerten haben. Sonst: Finger weg!

Ableitung für Mitarbeiter:

Such Deinen potentiellen neuen Arbeitgeber nach dessen Werten aus. Nach dessen Ausrichtung. Nach der Wert-Schätzung seiner Mitarbeiter, seiner Kunden. Auch hier gilt: Sonst – Finger weg!

Krisen-Zeiten – wie dieser Corona-Mist, in dem wir gerade alle stecken – haben einen Riesenvorteil: Du erkennst immer den wahren Charakter von Menschen wie von Unternehmen. In der Krise zeigt sich die wahre Haltung! So hat dieser Corona-Mist bei allem Mist auch einen Vorteil. Du erkennst den wahren Charakter! Such’ die richtige Werte-Gemeinschaft. Dann ist die Wahrscheinlichkeit für Deinen Erfolg und Deine Zufriedenheit gross!

Chance 2021

2021 ist DIE Chance vor allem für Unternehmen Haltung zu zeigenWerte zu leben. Die Stakeholder zu wertschätzen.

Der Brexit war ein guter Test. Die Mehrheit in UK wollte nicht mehr Teil der EU-Werte-Gemeinschaft sein. Auch wollte die Mehrheit – die Brexiteers – den eigenen Vorteil über die Gemeinschaft stellen. Da ist der Austritt nur konsequent. Umgesetzt von einem Clown an der Spitze zwar – aber trotzdem konsequent.

Auch zum Lesen: Krisen zeigen immer den wahren Charakter!

Und bitte auch lesen zu diesem Thema: Stand in for Europe!

Welche Werte hast Du? Welcher Werte leiten und begleiten Dich? Hat sich für Dich für 2021 etwas geändert?

Du hast Fragen und wünscht meine Unterstützung?